Norwegen – Ölstadt Stavanger (19. bis 21. Juli)

Norwegen – Ölstadt Stavanger (19. bis 21. Juli)

Wir verließen Bergen bei strömendem Regen. Für die 210 Kilometer brauchten wir fünf Stunden, weil wir zweimal eine Fähre nehmen mussten. Da es in Stavanger zu regnen aufgehört hatte, konnten wir uns noch die Altstadt und den Hafen ansehen, und bei der Information Auskünfte für die Wanderungen in den nächsten Tagen einholen. Am Mittwoch ging‘s über Sandnes und Byrkjedal Richtung Lysebotn. Am Parkplatz des Øygardstøl (=Adlernest) starteten wir unsere Wanderung zum Skerjag, einem fünf Kubikmeter großen Stein, der in einer Felsspalte 1000 Meter über dem Lysefjord eingeklemmt ist. Über steile, glatte Felsen, gesichert durch Ketten brauchten wir fünf Stunden für die anstrengende Wanderung. Belohnt wurden wir durch einen fantastischen Ausblick in den 40 Kilometer langen Lysefjord. Und das bei strahlendem Sonnenschein, womit wir bis jetzt nicht zu verwöhnt worden sind. Allerdings waren wir da oben nicht alleine. Unsere zweite Wanderung am Donnerstag führte uns zum bekannten Preikestolen. Wir starteten schon um halb acht mit der Fähre von Stavanger nach Tau und kamen am Ausgangspunkt um halb neun an. Nach eineinhalb Stunden über zum Teil mit Stufen und Holzplanken angelegtem Pfad erreichten wir den Preikestolen. Über den Felsblock wehte ein starker Wind, der nicht gerade zum Verweilen einlud. Deshalb machten wir nur ein paar Fotos und marschierten zurück zum Auto. Auf dem Rückweg kamen uns dann in Kolonnen sehr viele Wanderer entgegen. Der Preikestolen gehört nämlich zu den beliebtesten Attraktionen Norwegens.
Pauls Kommentar: Der pure Wahnsinn! Beim Kjerag geht es 1000 Meter in freiem Fall in die Tiefe und beim Preikestolen immerhin noch 600 Meter. Und dann setzen sich diese verrückten Norweger an die Kante, um Fotos zu machen. Und das ohne Flügel. Meine beiden Mitreisenden hatten nach einem Blick in die Tiefe die gleiche Gesichtsfarbe wie mein Federkleid. Echter Partnerlook. 
Am Hafen von Stavanger
Das übliche Kreuzfahrtschiff, diesmal mit Markt
Die Altstadt von Stavanger
Bunte Häuser im Einkaufsviertel
Auf der Fahrt zum Kjerag
Brautpaar in luftiger Höhe
Der bekannte Felsblock
Blick in den Lysefjord
Auf der Rückfahrt am Lysevegen
Paul macht Rast
Blick vom Preikestolen auf den Lysefjord
Heftiger Wind – die Frisur hält?
Die Kanzel des Preikestolen
Der Tjödnane See
Dunkle Wolken über dem Lysefjord
Blick auf die Schären vor Stavanger
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*