Norwegen – Bergen (16. bis 18. Juli)

Norwegen – Bergen (16. bis 18. Juli)

Auf unserem Weg von Utne nach Bergen ging‘s nach Jondal, von wo die Fähre nach Torvikbygd ablegte. Einen Fotostopp machten wir am Steindalsfossen, einem Wasserfall hinter dem man durchgehen konnte. Bei zum Teil strömendem Regen erreichten wir am frühen Nachmittag Bergen. Bergen, auch heimliche Hauptstadt Norwegens genannt, hat fast 280.000 Einwohner und ist somit die zweitgrößte Stadt Norwegens.Vor dem Abendessen machten wir einen kurzen Spaziergang im Hafenviertel. Am Sonntag regnete es noch immer und wir beschlossen, das Aquarium in Bergen zu besuchen. Diese Idee hatten einige andere Leute mit ihren Kindern auch. Später ließ der Regen nach, daher wollten wir den Dom und die Korskirken besichtigen, beide waren aber wegen Renovierung geschlossen. Also bummelten wir ein bisschen durch die Souvenirläden. Am Montag besserte sich endlich das Wetter und wir konnten uns das alte Hanseviertel Bryggen näher ansehen. Über den Fischmarkt spazierten wir zum gepflegten Park mit dem Teich Lille Lungegårdsvannet. Danach stiegen wir hinauf zur Johanneskirche, deren Inneres uns mit seinem Holzdachstuhl sehr beeindruckte. Endlich ließ das Wetter auch die Fahrt mit der Fløyenbahn auf den Fløyen, dem Hausberg Bergens, zu. Von dort oben hatten wir einen wunderbaren Blick auf die Stadt und die nähere Umgebung. Hinunter ging es dann zu Fuß.
Pauls Kommentar: Gut, dass es in Norwegen jetzt elektrisches Licht gibt, denn jedes historische Gebäude und jede Stadt scheint mindestens ein- bis zweimal abgebrannt zu sein. Mir wird immer ganz flau im Magen, wenn die beim Abendessen Kerzen am Tisch anzuzünden beginnen. Dann schaue ich mich ganz unauffällig nach einem Feuerlöscher um. 
Heringe im Aquarium in Bergen
Das Hanseviertel Bryggen
Zwischen den Handelshäusern in Bryggen
Königskrabben am Fischmarkt
Auf dem Floyen
Blick auf Bergen
Kreuzfahrtschiffe haben angelegt
Am Hafen
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*