Triest (11. bis 14. April)

Triest (11. bis 14. April)

Durch das Pustertal und über die schöne Küstenstraße entlang der Triestiner Bucht erreichen wir Miramar, das bekannte Schloss, das sich Maximilian, späterer Kaiser von Mexiko, und seine Frau Charlotte bauen ließen. Am späten Nachmittag erreichen wir dann Triest. Die Stadt ist zwar keine Touristenmetropole, das heißt aber nicht, dass sie nicht einiges zu bieten hätte. Beeindruckend ist die Piazza dell’Unità d’Italia, einer der größten zum Meer hin offenen Plätze der Welt. Hier und entlang der Uferstraße findet man imposante Palazzi. Am Dienstag besichtigen wir das Castello di San Giusto mit großartigem Blick über Triest und die Bucht. Neben der Cattedrale di San Giusto entdecken wir in diesen Tagen noch einige andere interessante Kirchen. Am Abend essen wir direkt am romantischem Canal Grande. Am Mittwoch bummeln wir durch den Borgo Teresiano, das theresianische Viertel, mit seinen Geschäften und Lokalen, erkunden die Viale XX Settembre und ein paar der schönen Plätze der Stadt. Am Mittwochabend essen wir in einem urigen Fischrestaurant für Triest typische Speisen und trinken guten Wein aus der Region. Die Gastronomie in Triest ist ausgezeichnet, die Leute freundlich und sowohl für den kunstinteressierten als auch für den shoppenden Besucher gibt es viel zu entdecken. Triest ist durchaus eine Reise wert.
Pauls Kommentar: Wer fährt schon nach Triest? All den Ignoranten möchte ich hier sagen, dass es eine nette Hafenstadt ist, die ein besonderes Flair hat. Wer lieber viele Touristen um sich haben will, sollte allerdings woanders hinfahren. Mir hat’s sehr gefallen. Und meine Mitreisenden haben sich auch halbwegs aufgeführt!
Die romanische Kirche in Innichen
Die Sextener Dolomiten
Das Schloss Miramare vor Triest
Blick von der Terrasse des Miramare
Die Piazza della Borsa
Das Rathaus auf der Piazza dell’Unità d’Italia
Castello di San Giusto mit Forum Romanum
Cattedrale di San Giusto
Blick auf Triest und den Golf  vom Stadthügel San Giusto

Wir Ourselves
Blick vom Castello zum alten Leuchtturm
Die Marina von Triest
Die Piazza dell’Unità d’Italia bei Tag
Der Canal Grande von Triest
Die Viale XX Settembre
Der Stadtpark
Paul genießt den Abend auf der
Piazza del’Unità
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*