Kanada – Quebec (19. bis 23. September)

Kanada – Quebec (19. bis 23. September)

Nach einem zweistündigen Flug von Halifax nach Montreal fahren wir mit unserem großen, neuen Mietauto nach Quebec. Die Innenstadt von Quebec ist seit 30 Jahren Weltkulturerbe, was heuer gefeiert wird. Die Altstadt mit ihrer Stadtmauer wirkt sehr europäisch. Manche Bauten stammen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Quebec ist die Hauptstadt der Provinz Quebec und sehr stolz auf ihr französisches Erbe. Allerdings konnten wir feststellen, dass man bei unserem letzten Besuch vor neun Jahren nur mit Französisch durchkam, jetzt aber fast überall auch mit Englisch keine Probleme hat. Am ersten Tag besichtigten wir die wunderbare Altstadt. Am Montag fuhren wir zu den Wasserfällen Montmorency. Die Fälle sind 83 Meter hoch und damit immerhin um 30 Meter höher als die Niagarafälle, worauf die Quebecer besonders stolz sind. Danach umrundeten wir die hübsche, idyllische Insel Ile d’Orleans. Den letzten Tag nutzten wir, um die Wallfahrtskirche Sainte-Anne-de-Beaupré zu besuchen. Allein die Größe der Kirche ist beeindruckend. Anschließend ging es zum Canyon Sainte-Anne, wo der Fluss Sainte-Anne-du Nord 74 Meter über Felsen in die Tiefe stürzt. Nach einem Gläschen Wein im Park der Plaines d’Abraham schlenderten wir noch durch das nächtliche Quebec.
PK: Jetzt reicht es aber! Zuerst Sandstrände zum Abwinken und jetzt Wasserfälle! Dazwischen hatschen wir durch Quebec und schauen uns alte Häuser an. Und das Französisch versteht sowieso niemand. Außerdem habe ich einen Kilo zugenommen, weil die Kuchen sehr gut aber pick süß sind.
Reiseroute von Montreal über Quebec nach Riviere de Loup
Skyline von Quebec
Das Chateau Frontenac
Die untere Altstadt von Quebec
Der Place Royale
Blick von der Terrasse Dufferin
Der Sankt-Lorenz-Strom
Farmers Market am Hafen von Quebec
Vor dem Wasserfall Montmorency
Blich von der Hängebrücke 
Die Wallfahrtskirche Sainte-Anne-de-Beaupré
Abendstimmung auf den Plaines d’Abraham
Quebec bei Nacht
Ein „begeisterter“Paul am Canyon Sainte-Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*