Thailand – Rundreise Teil 2

Thailand – Rundreise Teil 2

18. -22. Jänner

Der Freitag bringt uns nach Lampang. Hier besichtigen wir den Wat Phra That Lampang Luang Tempel. Am Nachmittag sind wir beim Elefantenwaschen dabei, gefolgt von einer Vorführung, in der die Elefanten zeigen, was sie können. Am späten Nachmittag erreichen wir Chiang Mai – die Rose des Nordens. Über eine kurvenreiche Straße fahren wir auf 1056 m Höhe und besuchen den berühmten Wat Doi Suthep Bergtempel. Hier beeindrucken uns die goldenen Chedis und wir genießen den schönen Blick in die Ebene mit der Stadt Chiang Mai. Am Samstag besichtigen wir nach dem Frühstück den Wat Chedi Luang und den Wat Phra Sing in Chiang Mai, bevor es in das 70 Kilometer nördlich gelegene Chiang Dao Gebirge geht. Die Berge sind für ihre Höhlenlabyrinthe bekannt, wovon wir die Chiang Dao Höhle besichtigen, einem der wichtigsten Pilgerorte Thailands. Nach dem Mittagessen fahren wir durch Felder, die von Bergvölkern im Rahmen eines königlichen Sozialprojektes bewirtschaftet werden. Vor der Rückkehr in unser Hotel besuchen wir noch ein Bergdorf der Akha. Am Samstag sehen wir den farbenprächtigen Mae Fah Luang Garten neben der Doi Tung Villa der Mutter des verstorbenen Königs Bhumibol. Am Nachmittag fahren wir nach Mae Sai, der nördlichsten Stadt Thailands an der Grenze zu Myanmar. Anschließend geht es in das Goldene Dreieck. Hier unternehmen wir eine Bootsfahrt mit einem Longtail-Boot auf dem Mekong und besuchen in Laos ein von Chinesen errichtetes Outlet. Das Opium Haus in Chiang Saen ist für diesen Tag der letzte Programmpunkt. Am Montagmorgen fahren wir nach dem Besuch einer Teeplantage zur 75 Meter hohen Buddha Statue von Guan Yin. Im Anschluss erreichen wir den Tempel Wat Rong Khun in Chiang Rai. Der bizarre, weiße, übermäßig geschmückte Tempel scheint aus einem Märchen zu stammen. Auf unserer weiteren Fahrt machen wir einen Zwischenstopp bei den heißen Quellen von Mae Krachan und lassen uns in Chiang Mai in einer Seidenwerkstätte die Gewinnung und Verarbeitung von Seide erklären. Am Dienstag geht es in der Früh vom Flughafen in Chiang Mai in zwei Stunden nach Phuket. Von dort werden wir mit Bus und Schnellboot auf die Insel Koh Yao Yai gebracht, wo wir die kommende Woche verbringen werden.

Pauls Kommentar: Tee verkosten, durch Tempel latschen, Elefanten beim Baden zuschauen, durch Höhlen kriechen, die Akha besuchen und Eier in einer heißen Quelle kochen – und alles bei einer Affenhitze. Mir  reicht’s jetzt wieder. Ich freue mich schon auf eine Woche Badeurlaub an der Andamanensee.

Schöne Schnitzereien am Dach
Wat Phra That in Lampang – Gold, Gold, Gold
Elefanten lieben es zu baden
Noch mehr Gold auf dem Wat Doi Suthep in Chiang Mai
Mönche beim morgendlichen Gebet
Die Chiang Dao Höhle
Markt mit lokalen Produkten
Akha Frauen
Reisfelder in Nordthailand
Teeplantage
Bonsai im Mae Fah Luang Garten
Garten wie in Europa
Die Nippelfrucht
Mae Sai – Grenzstadt zu Myanmar
Thailand – Land der Mopeds und Motorräder
Auf dem Mekong
Dreiländereck – Thailand, Laos, Myanmar
Mit Spenden erbaute Buddha Statue von Guan Yin
Weißer Tempel in Chiang Rai
Dem Elefantengott Ganesha gewidmeter Tempel
Landung in Phuket
Unsere Residenz auf Koh Yao Yai
Paul freut sich auf den Badeurlaub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*